Reif und streng, Teil 2 C. A. Reilly

ISBN:

Published: September 16th 2014

Kindle Edition

200 pages


Description

Reif und streng, Teil 2  by  C. A. Reilly

Reif und streng, Teil 2 by C. A. Reilly
September 16th 2014 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, talking book, mp3, ZIP | 200 pages | ISBN: | 3.57 Mb

Lady Christine, die strenge Ikone einer von ihr maßgeblich geprägten BDSM-Welt, hat natürlich eine Vorgeschichte. Früh erlernt sie im Nachkriegs-England den Umgang mit dem Rohrstock. Bereits ihre erste große Liebe, den Bare-Knuckle-Boxer Ian,MoreLady Christine, die strenge Ikone einer von ihr maßgeblich geprägten BDSM-Welt, hat natürlich eine Vorgeschichte. Früh erlernt sie im Nachkriegs-England den Umgang mit dem Rohrstock. Bereits ihre erste große Liebe, den Bare-Knuckle-Boxer Ian, verwöhnt sie mit hartem Peitschensex.

Christines sadistische Naturveranlagung und überragende Intelligenz bleiben nicht unentdeckt. Hinter der Fassade eines Sprachkurses verbirgt sich ein ganz besonderer Arbeitgeber, der ihr die Welt der Spionage und Intrigen offenbart. Im London der Swinging Sixties erwarten die außergewöhnliche junge Frau bizarre Orgien, psychopathische Gangster und gefährliche Abenteuer.Wörter: 40.700, ca. 150 S.Inhalt: BDSM, FemDom, Dominanz, Erotik, Spionage, Crime, erotisches Ebook, erotische Geschichte, Züchtigung, Erniedrigung, Fetisch, LederLeseprobe:Am Eingang des wuchtigen Wohnkomplexes hauchte Christine dem Pförtner das Codewort ins Ohr, woraufhin er kurz verschwand und das Haustelefon betätigte.„Herzlich willkommen, junge Dame“, sagte er dann mit der unbeteiligten Miene eines perfekten Gentleman.

„Mr Goodman wird gleich erscheinen.“Christine wurde eingelassen und hörte, wie sich im Flur die Tür eines Aufzugs öffnete. Ein bis auf Lederpantoffel vollkommen nackter, sehr gutaussehender Mann näherte sich ihr charmant lächelnd.Das war er also, Wilfred Goodman, Multimillionär und Altruist.Er hatte rotbraunes, schulterlanges Haar und hübsche blaue Augen.

Sichtlich legte er auf körperliche Fitness viel Wert. Christine tippte auf Rudern, denn sein Kreuz war breit und sein Bauch makellos trainiert. Groß war er und einnehmend. Dass er gerade einer vollkommen Unbekannten seinen nackten, prächtigen Schwanz präsentierte, schien ihn gar nicht zu stören. Erigiert war sein Gerät nicht. Allerdings baumelte es selbst in diesem Zustand bis weit über die Mitte seiner kräftigen Oberschenkel hinaus.Christine wurde spontan feucht.

Goodman gefiel ihr.„Sie müssen Miss Reichenstein sein. Eine begabte junge Künstlerin. Nun, ich denke, es wird Ihnen hier bei mir gefallen. Man hat Sie mir ja wärmstens empfohlen. Ihnen ist ja klar, worum es hier geht. Ich rede nicht um den heißen Brei herum. Wir wollen alle unseren Spaß haben und unsere Neigungen ausleben. Wie sieht es aus mit Ihren Vorlieben?“Zweifellos stellte er sie ein wenig auf die Probe.Sie lächelte ihn knapp an.Dann öffnete sie ihren Mantel, was den Effekt hatte, dass Goodman die Augen weit aufriss.„Oha.

Meine Güte“, hauchte er.Der Lederkünstler des Dienstes hatte sich wirklich Mühe gegeben.Er hatte einen BH kreiert, der nur aus dünnen Lederriemen bestand. Die aufregende Konstruktion ließ die Brüste komplett frei, hob sie jedoch aufreizend an. Die Riemen endeten an einem Halsband aus schwarzem Leder.Auch für den Genitalbereich hatte er etwas ganz Besonderes erdacht: einen knappen, extrem enganliegenden Leder-Slip, der im Schritt offen war.„Das ist ja total außergewöhnlich“, ächzte der Millionär.„Ich bin eine außergewöhnliche Frau“, bemerkte Christine trocken.Amüsiert betrachtete sie das Zucken seines Schwanzes, der sich spontan mit Blut vollpumpte.„Und ich bin abgrundtief pervers“, fügte sie hinzu.

„Ich habe eine Leidenschaft für Männer, mit denen ich alles machen kann, was ich will. Männer, die sich mir ausliefern. Nun?“Er glotzte jetzt wie ein Welpe.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Reif und streng, Teil 2":


nikefreerun3salecalifornia.com

©2009-2015 | DMCA | Contact us